24.01.2015

Erste Hilfe für Arbeiten mit Fondant

Hallo liebe Leute, 

in meinem ersten Post möchte ich ein paar Hilfestellungen für die Arbeit mit Fondant geben. Ich habe, bevor ich angefangen habe, ziemlich viele Blogs, Videos und Internetseiten durchforstet. Nach gefühlten tausend Stunden Suche und zahlreichen Seiten hatte ich ein bisschen was darüber gelesen. Leider war auch viel dabei, was man nicht machen sollte.

Deshalb versuche ich hier ein paar Geheimnisse über Fondant zu lüften. 

Ich verwende Fondant für die Überziehung von Torten. Auf die gefüllte Torte könnt ihr unterm Fondant entweder Buttercreme oder Ganache streichen. Hier muss der Untergrund sehr glatt verstrichen werden, da man es auf der Oberfläche vom Fondant erkennen kann. Und es darf keine Sahnefüllubg herausgucken, da Sahne den Fondant auflöst.


Zur Vorbereitung. Irgendwo habe ich gelesen, dass Fondant kurz in die Mikrowelle kann, um ihn besser durchkneten zu können. Lasst es, macht es nicht, ich hab es ein paar mal versucht... Man kann die Temperatur und die Zeit nicht perfekt abstimmen. Wenn der Fondant zu heiß wird, schmilzt der Zucker, die Masse trocknet aus und wird beim Eindecken rissig. Knetet die Masse lieber per Hand durch, es dauert etwas bis er schön geschmeidig ist, aber das Endergebnis perfekt.



Zieht, wenn ihr den Fondant mit Pasten-Farben einfärbt, am besten Einweghandschuhe an. Es sieht ein bisschen merkwürdig aus, wenn man den nächsten Morgen mit blauen Fingern im Büro ankommt. 



Zum Ausrollen. Die Dicke macht's... Rollt den Fondant nicht zu dünn aus, sobald ihr die Seiten anbringen wollt, reißt die obere Kante. (Bei mir viel zu oft passiert und ich habe erst spät herausgefunden warum). Rollt ihn mit einer "gesunden" Dicke aus. Das nächste mal Messe ich den ausgerollten Fondant mal und schreibe es euch. Es sind ca 2-3 mm.

Wenn ihr den Fondant ausgerollt habt, legt ihn vorsichtig auf die Torte. Die Seiten lasst ihr erstmal runterhängen und glättet die Oberfläche mit einem speziellen Glätter. Nun sind die Seiten dran: zieht die Seiten nicht nach unten beim andrücken! Wenn ihr das macht, dann reißt die obere Kante wieder ein. Es ist am Anfang ein bisschen knifflig, aber gebt nicht auf! Ihr könnt das! Nun müsst ihr nur noch die Seiten ohne Knicke andrücken. Geht die Seite dann einmal mit dem Glätter entlang, um sie nochmals anzudrücken. Zum Schluss nehmt einen zweiten Glätter zur Hand, um die Kante zu formen. Legt einen Glätter auf den Deckel, den zweiten an die Seite und formt dann die Kante. 



          
Fertig zum dekorieren :)


Schreibt einfach, falls ihr noch ein paar Fragen habt. Ich werde bald ein paar Bilder einstellen, um alles ein bisschen zu zeigen.

Bis dahin, eure Lisa

Kommentare :

  1. Wow! Ich selber habe noch nie mit Fondant gearbeitet, allerdings reizt es mich schon sehr :D Mal sehen, wann ich dazu komme, eine kleine Torte zu machen, hihi!

    Liebe Grüße,
    Jenny
    http://imaginary-lights.net

    AntwortenLöschen
  2. Hey Jenny, wenn du's ausprobiert hast, wette ich mit dir, dass du süchtig bist und es nur noch machen möchtest :D hihi
    Liebe Grüße lisa

    AntwortenLöschen