10.07.2015

Himbeer-Schweineöhrchen {Meine 5 besten Rezepte}

Schweineohren? Nein, nicht von dem Tier mit dem Ringelschwanz, sondern das Gebäck ;)
Ich liebe Schweineohren und heute habe ich mal welche ausprobiert, das einzig schlimme ist, dass wenn man viel zu viel davon isst, dann wird der Gaumen so seltsam :D

Das Rezept habe ich bei Zucker, Zimt und Liebe gefunden, allerdings musste ich es ändern, da ich im ganzen Laden keine getrockneten Himbeeren gefunden habe. Also kurz überlegt was man sonst nehmen könnte: Himbeermarmelade. Und zwar eine, wo keine Kerne dabei sind :D
Himbeer-Schweineohren

Also alle Zutaten in den Korb und ab ans backen. Dadurch dass man den fertigen Blätterteig nimmt, ging es auch recht fix. Abgesehen von den tausend Bildern die dazwischen aufgenommen werden mussten :D Überprüfen ob der richtige Bereich scharf ist >Knips< Stimmt das Licht! >Knips< Kamera auch mal waagerecht halt >Knips< :D   Und da meine neuste Errungenschaft ein Stativ ist, werde ich nun auch öfters auf den Bildern zu sehen sein :D >Knips<

Übrigens hat die liebe Daniela von Ullatrullabacktundbastelt zum Blogevent „Pink, Pink, Pink sind alle meine Törtchen“ aufgerufen. Da es pink, rosa oder rot sein kann, passten die Öhrchen perfekt für dieses schöne Blogevent :)
- 1 Rolle Blätterteig auf dem Kühlregal
- etwas Himbeermarmelade
- etwas Zucker
- 1 EL Butter
- etwas Frischhaltefolie
-  Als erstes muss der Blätterteig aus dem Kühlschrank. Breitet ihn aus und lasst ihn ein bisschen ausruhen.
- Dann streicht ihr den Teig mit der flüssigen Butter ein, danach die Marmelade drauf verstreichen und etwas Zucker drüber streuen.
- Jetzt rollt ihr beide Seiten gleichmäßig zur Mitte auf, somit entsteht die typische Schweineohrenform
- Wickelt die Rolle ganz straff in Frischhaltefolie und packt diese für 30 Min. in den Kühlschrank, damit ihr sie nachher schneiden könnt und nicht alles zusammenmatscht.
- Heizt den Ofen auf 200 °C Ober-und Unterhitze vor.
- Sobald die 30 Min. abgelaufen sind, schneidet ihr von der Rolle immer 1cm dicke Stücke ab und legt sie auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech. Legt sie nicht ganz so nah aneinander, da sie ein bisschen aufgehen.
- Jetzt bei 10 Min. in den Ofen und dann genießen
Himbeer-Schweineohren
Himbeer-Schweineohren
Himbeer-Schweineohren
Himbeer-Schweineohren       Himbeer-Schweineohren
Himbeer-Schweineohren       Himbeer-Schweineohren
Himbeer-Schweineohren
Himbeer-Schweineohren
       
       
Himbeer-Schweineohren

Mir klebt schon ein bisschen der Mund, von den ganzen Probieröhrchen :D  Schaut doch mal bei der lieben Daniela vorbei, vielleicht habt ihr auch ein bisschen pink in euren Rezepten :)
Eure Lisa

Kommentare :

  1. Liebe Lisa,
    das ist ja mal eine gute Idee. Die Öhrchen sind schnell gemacht und sicher herrlich knusprig-lecker. Danke für diesen schönen Beitrag zu meinem Blogevent.
    Liebe Grüße,
    Daniela

    AntwortenLöschen
  2. Das sieht echt super lecker aus. Der Titel hat mich ein wenig geschockt bzw. fand ich ihn ganz witzig, da ich nicht wusste, dass es Schweineöhrchen als Gebäck gibt ;-) In Österreich sagen wir Schnecken dazu. Zugegeben, das klingt nicht weniger schockierend, aber die schmecken einfach SUPER!

    GLG, Tina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hahahaha, Schnecken klingt auch ein bisschen verwirrend :D Das kann ich nur bestätigen, sie waren super lecker... nur leider viel zu wenige :D
      Liebst Lisa

      Löschen
  3. Hallo Lisa :)
    Toller Beitrag zu dem Blogevent :) und ein wirklich schöner Blog!

    Viele liebe Grüße, Kim von Backstubenpoesie
    https://backstubenpoesie.wordpress.com

    AntwortenLöschen